Lexington Bridge - der Bandname entstand, als die fünf Jungs im Tonstudio in New York, das in der Lexington Avenue liegt, viel Zeit verbracht haben und schließlich in ihrem Lieblingsrestaurant gegenüber lange über den Style ihrer Band sprachen: „Wir schlagen eine Brücke zwischen Ländern, Kulturen, Styles und musikalischen Elementen wie Pop, HipHop, R&B und Dance – plötzlich kam uns die Idee für den Namen und Lexington Bridge war geboren“, erzählt Nye. Die Vielseitigkeit der Band spiegelt sich auch im Recording wider. Die Titel des im Frühjahr erscheinenden Debütalbums entstanden in New York, Stockholm, Berlin und Los Angeles. Unter der Sonne Kaliforniens entstand auch die erste Single