robisdarkside
robisdarkside
42 Jahre männlich
26817 Rhauderfehn
offline
 
Punkte: 0
Besucher gesamt: 583
robisdarksides Blog anschauen
robisdarkside als Freund hinzufügen
robisdarkside eine Botschaft schreiben
   
 
 

Über sich

Alles begann im Jahr 2000. Rob war Co-Moderator der Heavy Metal Sendung „Sirens“ mit Alf Reuwsaat bei Radio Ostfriesland. Bevor er sich versah, war er auch schon mittendrin statt nur dabei. So wurde er in das sogenannte kalte Wasser geschmissen und hatte schon bald im April 2001 sein erstes Interview mit Micha von In Extremo. Er war ziemlich nervös aber es klappte alles tadellos. Er stieg fest bei „Sirens“ ein und hatte auch seine erste kleine Internetseite, die als Partnerseite von „Sirens“ lief. Es folgten mehr  Konzerte und Interviewanfragen von Bands und Künstlern, die ihm stets Rede und Antwort standen. Auch größere Promotionfirmen wie z.B. Century Media, Absolut Promotion oder SPV wurden aufmerksam und bemusterten fleißig die kleine aber feine Radioshow von Rob. Dadurch vergrößerte sich der Pool der Zuhörer und „RobisDarkside“ hatte einen festen Platz in der Gothic- und Metalszene gefunden.Auch im Internet hinterließen Alf und Rob ihre Spuren und eröffneten eine Internet-Radioshow beim damaligen Streamanbieter „Flatcast“, um auch die Fans in aller Welt mit guter Musik zu versorgen.Leider kam es bei dem sogenannten „Duo Infernale” durch einige Gerüchte zu Streitigkeiten und es trennten sich ihre Wege. Alf machte „Sirens“ weiter und hatte nach Rob andere Co- und Gast-Moderatoren. Obwohl Rob im Januar 2003 keine weiteren Livesendungen mehr machen wollte, ermutigte ihn seine damalige Freundin und heutige Mitarbeiterin Anja Vering dazu, weiter zu machen, „RobisDarkside“ am Leben zu erhalten und ausgereifter zu gestalten. Rob war damit beschäftigt, sich nur nach dem „warum?“ zu fragen.Nach einem guten Jahr der ausgereiften Planung wurde am 12.02.2004 dann die erste eigene Sendung „RobisDarkside“ – The Darkside of Jewels gestartet und zog von Anfang an die Hörer in ihren Bann. Auch war deutlich zu erkennen, dass die alten Hörer treu geblieben waren. Das Design der „RobisDarkside“ Page wurde neu entworfen, bekam somit ebenfalls ein neues Gesicht und schaffte es in nur wenigen Monaten, tausende von Besuchern anzulocken. Obwohl Rob die Show urspünglich alleine moderieren wollte, holte er sich Anja mit ins „Darkside“-Boot. Somit wurde sie ein fester Bestandteil der Sendung.Am 10.03.2005 konnte „RobisDarkside“ ein weiteres Erfolgserlebnis verzeichnen...Sie starteten eine weitere RadioShow beim Hamburger Lokalsender „Tide96.0“. Rob war sich bewusst, dass es stressig werden würde aber er kannte seinen Weg. „Die Musik ist es, was zählt“, so Rob in einem Zitat und die Zusammenarbeit mit den Bands, den Promotionfirmen und Veranstaltern war das Größte was er bekommen konnte. Wie sagte einst John Miles in seiner wohl berühmtesten Ballade schon?! „Music was my first love....“.Im September 2005 bekam „RobisDarkside” weiteren Zuwachs. Jana Rothmann, eine freie Mitarbeiterin die für Poesie und diverse Rezensionen verantwortlich war und Constantin Vering (heutiger Mann von Anja), der gute Mundschenk des Hauses, der für das leibliche Wohl des Teams sorgte und auch für diverse freie Promotion-Arbeiten zuständig wurde. Im Dezember 2005 zogen dunkle Wolken über den „Darkside“ Himmel und das Privatleben von Anja und Rob, die sich trennten. Dies hatte leider zur Folge, dass auch die Zusammenarbeit bei „RobisDarkside“ vorläufig zerbrach. Bedauerlicherweise verließ Jana Rothmann aus privaten Gründen „RobisDarkside“ und auch die Mitarbeit von Constantin Vering wurde auf eine harte Probe gestellt. Doch was wirklich Zusammenhalt war, blieb auch zusammen und somit bestand das Team von „RobisDarkside“ aus Constantin Vering, Anja Bartels (Vering) und Rob Das Jahr 2006 startete weithin schneller, besser und informativer denn je durch. Nicht nur bei Radio Ostfriesland sondern auch bei Radio Tide96.0 in Hamburg. Im Januar 2007 startet Rob eine weitere Internetsendung „RobisDarkside“ bei „Metal-Only“. Gut 1,5 Jahre blieb er dort und trennte sich aus privaten Gründen von der Crew, da er sich selbst dort in einer Sackgasse befand. In dieser Zeit konnte er sich aber eine sehr ansehnliche Fangemeinde erobern und lernte dort auch seine jetzige Freundin und Redakteurin Annette Hirt kennen. Ein Dreamteam war geboren! Nach der Trennung von „Metal-Only“ im Juli 2008 war Rob mit dem Team fleißig am Überlegen, ob man nicht doch eine Internet Show produziert, um die Hörer außerhalb des Sendegebiets von Hamburg und Ostfriesland zu erreichen. Dieser Gedanke war der Startschuss für den Internetsender „WeakWaveRadio“, einem kleinen aber feinen Internetradio.April2009 - Es ist kaum zu glauben aber Robis-Darkside.de ist einfach nicht aufzuhalten. Nicht nur das Radio Ostfriesland, wo Robert seid Jahren Moderiert ihren Sendebetieb nun mit dem besten aus den 60er 70er und den 80er verfeinert. Seine Sendung RobisDarkside - The Darkside of Jewels geht nun alle zwei Wochen auf den Sender. Jeden zweiten Donnerstags jeweils um 22:05 Uhr - Aber das ist noch nicht alles. Robert wollte sich auch anders bei den Hörern beweisen und startete eine weitere Sendung die jeden zweiten Samstag Abend ab 20:05 ausgestrahlt wird. "Vielklang" - Das Musik und Info Magazin bei Radio Ostfriesland. Es war also kein April Scherz und er arbeitete nebenbei auch noch fleißig mit seinem Kollegen und guten Freund Sven Vry an einer neuen Internet Gestaltung und ehe man sich versah enstand Robis-Darkside.de

Fragebogen

Als ich noch jung war...   habe ich viele fehler gemacht
Wenn ich mal groß bin...   werd ich ein star
In der Woche...   arbeite ich zuviel
Ich wünsche mir...   meine katze zurück
Ich glaube...   an gott
Ich liebe...   meine freunde und familien
Man erkennt mich an...   meinem rollstuhl
Ich grüße...   alle freunde, familien und fans von www.robis-darkside.de

Interessen

Letzte Einträge

Noch keine Einträge vorhanden.
 

Gästebuch


Name
E-Mail
Website

Noch keine Einträge vorhanden.