pastorholzauge
pastorholzauge
männlich
offline
 
Punkte: 1
Besucher gesamt: 27450
pastorholzauges Blog anschauen
pastorholzauge als Freund hinzufügen
pastorholzauge eine Botschaft schreiben
   
 
 

Über sich

Noch keine Einträge vorhanden.

Fragebogen

Noch keine Einträge vorhanden.

Interessen

Noch keine Einträge vorhanden.

Letzte Einträge

17.07.2019 09:07   ...
16.07.2019 09:10   ...
15.07.2019 08:35   ...
13.07.2019 08:26   ...
12.07.2019 08:05   ...
11.07.2019 08:54   ...
10.07.2019 09:12   ...
09.07.2019 09:18   ...
08.07.2019 16:40   ...
07.07.2019 07:02   ...
 

Gästebuch


Name
E-Mail
Website

04.06.2019 14:11
PP Pastorholzauge gibt ja schon im Nickname an, dass er über Holzaugen verfügt und nicht wirklich sehen kann. Er benutzt in seinen Schreiben den Glauben, um sich selbst zu inszenieren, vereinnahmt den Glauben. Das ist Masturbation und Missbrauch der heiligen Worte. Ein Teufel in der heiligen Maske. PP

26.04.2019 01:21
Diethelm Glaser ( E-Mail | Website )
Hallo, ob Sie wirklich Pastor sind, weiß man ja nicht, Sie schreiben immer sehr viel, die reinsten Predigten, aber dass hindert wohl viel, bis zum Ende zu lesen! Und andere meinten ja auch schon, dass es nicht gut sei, die Kommentare zu sperren, da schließe ich mich an! Sie geben NICHTS von sich preis - warum nicht? Es sit schon seltsam, dass dieser Blog immer unter den meist gelesenen zu finden ist... Diethelm

20.04.2019 09:49
PP Jesus hat mit allen diskutiert, mit jenen in den Tempeln und mit jenen unter den Brücken, mit Schriftgelehrten und mit Bettlern. Du führst dich selbst ad absurdum, wenn du keine Kommentare zulässt. Am Anfang war das Wort, aber du unterdrückst es. Willst du wahrhaftig und authentisch sein, oder ein falscher Prediger, der keinen Widerspruch duldet und das Wort Gottes nur benutzt, um sich selbst zu inszenieren? Dann wärst du ja eigentlich vom Teufel besetzt, der auch keinen Widerspruch duldet. Gott hat sein Bodenpersonal dafür eingesetzt, dass es Antworten gibt. Aber du verweigerst dich Gott. Das endet in Fegefeuer und Hölle. Überdenke dich, gehe in Klausur und öffne dich für die Fragen der Welt oder gib es auf. Du hilfst keinem, den du allein mit seinen Fragen lässt. Im Gegenteil. LG Sven

18.10.2015 12:07
Sogradess ( E-Mail | Website )
Hallo Pastor Holzauge, Deinen Blog zu lesen ist einigermaßen schwierig, ihn zu verstehen hingegen richtig schwer. Immerhin bin ich versucht, darauf zu antworten. Zuerst sollte ich vielleicht sagen, daß ich selbst gerade anfange, Blogs zu schreiben und las in der Vorbereitung hierzu, für die Entwicklung des eigenen Blogs ist es vorteilhaft, auf andere Blogger einzugehen. Die "Religion", speziell die christliche, ist immer ein schönes Thema, um einen Meinungsaustausch zu beginnen. Du schreibst, einem Christen stellt sich zwangsläufig die Frage nach dem "Sollen" und ein Nichtchrist wäre davon auch nicht befreit, hätte aber wohl größere Schwierigkeiten, darauf eine Antwort zu finden. Wie Du das auch immer meinst, vielleicht kann ich Dir mit folgender Info helfen. Immanuel Kant, kleiner Mann mit großem Hirn ;-), kam ohne Christentum und Religion, allein mit seiner praktischen Vernunft, zu der Erkenntnis, daß ich allen anderen Menschen durch mein Handeln ein Vorbild sein soll. Jeder von uns soll also immer das Beste tun wollen und diese "Forderung" erschließt sich sowohl einem Christen als auch einem Nichtchristen allein durch vernünftiges, konsequentes Denken. Aber ein Pastor mag vielleicht den Ratschlag eines Philosophen nicht. Er könnte sich dann an Jesus halten, der hat gefordert, den "Nächsten" ebenso zu lieben wie sich selbst. Im Endeffekt ist dies das Gleiche, was Kant meint. Deine Frage, was ein Christenmensch sein soll, zumindest soweit ich es verstanden habe, wäre also so zu beantworten: Ob Christ oder Nichtchrist, wir sollen die Liebe "leben", angefangen bei uns selbst bis hin zum geringsten Ding auf dieser Welt. Einen freundlichen Gruß und weiterhin viel Spaß beim Bloggen Sogradess