pastorholzauge
pastorholzauge
männlich
offline
 
Punkte: 1
Besucher gesamt: 38726
pastorholzauges Blog anschauen
pastorholzauge als Freund hinzufügen
pastorholzauge eine Botschaft schreiben
   
 
 

Über sich

Noch keine Einträge vorhanden.

Fragebogen

Noch keine Einträge vorhanden.

Interessen

Noch keine Einträge vorhanden.

Letzte Einträge

18.09.2021 09:57   ...
10.09.2021 17:15   ...
08.09.2021 09:38   ...
04.09.2021 17:39   ...
31.08.2021 10:48   ...
28.08.2021 11:42   ...
27.08.2021 10:06   ...
26.08.2021 08:57   ...
25.08.2021 09:59   ...
24.08.2021 11:54   ...
 

Gästebuch


Name
E-Mail
Website

15.07.2021 18:01
gebsy ( E-Mail | Website )
Gott zum Gruß! "Wie kommen wir aus dieser Unentschiedenheit heraus, auf deren einer Seite die Bedrohung durch die Negativität lauert und auf der anderen Seite die absolute Positivität, die wir Gott nennen, sein muss?" Die tägliche Umkehr ist der Grundauftrag Jesu an Seine Kirche. UMKEHRUNFÄHIGKEIT (Unentschiedenheit) ist die größtmögliche Not für die Seele - sie ist auf der breiten Straße unterwegs ... Der sakrilegische Umgang mit dem Eucharistischen Herrn fördert diesen Zustand des geistlichen Niedergangs. Vergelt's Gott!

23.05.2021 10:01
Werner Gottstein E-Mail Website Sehr geehrter, lieber Herr Pfarrer Dr. Reinold Bellwon, sende Ihnen meine herzlichen Grüsse zu unserem Pfingstfest und wünsche Ihnen weiterhin viel Gesundheit und Zufriedenheit. Wir Gläubigen in der Pfarrgemeinde Hl. Geist in Hannover-Bothfeld zehren noch immer stark von Ihrem Wirken, von Ihren Auslegungen und verweisen sehr oft auf die archivierten und Ihre neuesten Kommentare zu den Perikopen und danken Ihnen für alle vermittelten Geisteskräfte. Ihr Werner Gottstein

28.09.2020 11:21
gebsy Die Hoffnung stirbt zuletzt oder überhaupt nicht?

18.10.2015 12:07
Sogradess ( E-Mail | Website )
Hallo Pastor Holzauge, Deinen Blog zu lesen ist einigermaßen schwierig, ihn zu verstehen hingegen richtig schwer. Immerhin bin ich versucht, darauf zu antworten. Zuerst sollte ich vielleicht sagen, daß ich selbst gerade anfange, Blogs zu schreiben und las in der Vorbereitung hierzu, für die Entwicklung des eigenen Blogs ist es vorteilhaft, auf andere Blogger einzugehen. Die "Religion", speziell die christliche, ist immer ein schönes Thema, um einen Meinungsaustausch zu beginnen. Du schreibst, einem Christen stellt sich zwangsläufig die Frage nach dem "Sollen" und ein Nichtchrist wäre davon auch nicht befreit, hätte aber wohl größere Schwierigkeiten, darauf eine Antwort zu finden. Wie Du das auch immer meinst, vielleicht kann ich Dir mit folgender Info helfen. Immanuel Kant, kleiner Mann mit großem Hirn ;-), kam ohne Christentum und Religion, allein mit seiner praktischen Vernunft, zu der Erkenntnis, daß ich allen anderen Menschen durch mein Handeln ein Vorbild sein soll. Jeder von uns soll also immer das Beste tun wollen und diese "Forderung" erschließt sich sowohl einem Christen als auch einem Nichtchristen allein durch vernünftiges, konsequentes Denken. Aber ein Pastor mag vielleicht den Ratschlag eines Philosophen nicht. Er könnte sich dann an Jesus halten, der hat gefordert, den "Nächsten" ebenso zu lieben wie sich selbst. Im Endeffekt ist dies das Gleiche, was Kant meint. Deine Frage, was ein Christenmensch sein soll, zumindest soweit ich es verstanden habe, wäre also so zu beantworten: Ob Christ oder Nichtchrist, wir sollen die Liebe "leben", angefangen bei uns selbst bis hin zum geringsten Ding auf dieser Welt. Einen freundlichen Gruß und weiterhin viel Spaß beim Bloggen Sogradess