bleeding.letters
bleeding.letters
32 Jahre männlich
98711 Schmiedefeld
offline
 
Punkte: 1
Besucher gesamt: 1055
bleeding.letterss Blog anschauen
bleeding.letters als Freund hinzufügen
bleeding.letters eine Botschaft schreiben
   
 
 

Über sich

Nehmen wir an, die Welt wäre eine Kinovorstellung. Du holst dir ein wenig Popcorn und setzt dich mit deinem Partner in die letzte Reihe. N bissl Romantik, verständlich. Und dann läuft der Film. Nachdem die Tussi, die du innerlich so hasst wieder einmal reinkam um dich zu fragen, ob du ein Eis möchtest und die Trailer zu Saw XXVIII und einer weiteren schlechten Neuinterpretation eines japanischen Horrorfilms gelaufen sind, fängt tatsächlich der Film an.Und du findest in der 1. Reihe eine Kerl vor, der nicht nur dumm auf seinem Sitz hockt und sich das wortlos reinzieht. Nein. es ist wie ein Plagiat des Mystery Science Theaters. Er kommentiert den Film pausenlos. Die Leute um dich rum regt es auf. Dein Partner geht aufs Klo. Du fasst die motivation dem Spinner zuzuhören. Nicht nur seine Stimme allein abwerten. Du willst wenigstens wissen WAS er sagt. mit der Zeit denkst du über seine Argumente nach. Und während seine Kritiker ihn weiter in Grund und Boden stampfen, fängst du leise an zu lachen. Der Schatten in der 1. Reihe hat dich gekriegt. Du fährst heim, denkst weiter über die Worte nach, gehst ins Bett und schläfst schwer ein. Seine Argumente liegen wie tote Schweinehälften auf deinem Körper und drohen deine bisherige, simple Gedankenstruktur zu zermürben. Du verachtest ihn. Und du dankst ihn.Darf ich dein Schatten in der 1. Reihe sein?

Fragebogen

Als ich noch jung war...   kam ich mir, wenn ich nun darüber nachdenke, wie in einem Burton-Film vor.
Wenn ich mal groß bin...   wird die welt noch grauer sein.
In der Woche...   in der ich mich das erste mal schnitt, hatte ich auch meinen ersten Suff mit Tequila.
Ich glaube...   ich liebe.
Ich liebe...   den Glauben an genau das.

Interessen

Letzte Einträge

14.12.2008 13:41   Lorenz-Effekt und verrottende Gottheiten
12.12.2008 19:13   Fin. Schluss. Überall nur das Ende.
11.12.2008 22:31   f(x)=20x³-1y -> f(x)=20x³+M
11.12.2008 19:43   Wiederaufnahme
10.12.2008 20:51   Streng dosierte Trauertränen
09.12.2008 23:13   Buchstabeneinlauf
 

Gästebuch


Name
E-Mail
Website

17.01.2009 20:24
Realitaetswahn Deutschland verdummt, da gebe ich dir Recht! Doch, worauf bezog sich diese Aussage? Anscheinend habe ich etwas nicht erkannt, nicht verstanden. Und weshalb nennst du dich Mia(?), du scheinst ein Kerl zu sein.

11.12.2008 13:45
extremophil ( E-Mail | Website )
Das mit dem Mp3-Player fiel mir ein, als ich mich daran erinnerte, wieviele Mitschüler mit eben diesen herumlaufen. Warum auch immer, irgendwann überraschte mich das Hirngespinst, ich könne einfach mal bloggen. So kann ich mir wenigstens vorhalten, ich würde mein Leben 'teilen'. So einfach ist das. Zudem mir meine vermeintliche Anonymität Sicherheit verleiht.

10.12.2008 23:03
Extremophil. Denk dir das gelbe runde Teil weg. Smilies mag ich nämlich auch nicht. XD Jedenfalls runde.

10.12.2008 22:49
extremophil ( E-Mail | Website )
Oh dann kann ich dir mit Sicherheit schon sagen, dass über mich zu erzählen nicht zu meinen Hobbies gehört. Ich schlafe ungemein gerne, eine Sache die ich immer wieder erwähnen kann weil schlafen etwas meiner Meinung nach unglaublich Tolles ist. Eigentlich lese ich gerne, auch wenn ich mir selten etwas anderes als Bücher über Therapieverfahren u.ä. antue. Der letzte Roman war glaube ich 'Und Nietzsche weinte' (Nicht nur Nietzsche musste weinen x__x;;). Ich sitze fast immer und überall auf dem Boden, nenne keinen Mp3-Player mein Eigen und schwänze des Öfteren Schule. Jedenfalls in letzter Zeit. Und was ist mir dir?

10.12.2008 17:00
extremophil ( E-Mail | Website )
Der Eintrag ehrt mich, vielen Dank. x_x