Ryos Mindnoise

 



Ryos Mindnoise
  Startseite
    Studies
    Daily Madness
    Mindnoise
    Real World
    Friends
    Virtual Worlds
    Job
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

This_egg_hatches_on_04/05/06!_Adopt_one_today_from_pickle-green.com/egraphics!

https://myblog.de/-ryo-

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Parallele Welten
  Sara Salamander
  The Eternal Sunshine
 
Daily Madness

Und das Wochenende hatte so schön angefangen...

Gestern Abend noch schön mit dem Verein eine Grillfete gefeiert, heute stand leider noch etwas Arbeit an... und den Tag versaut hat mir nun noch die Polizei, nachdem ich auf dem nach Hauseweg kurz vor meinem Viertel durch eine Anlieger-Straße gefahren bin (da die Hauptstraße gesperrt ist, und der Umweg durch die halbe Stadt führt), 15 Euronen Verwarnungsgeld waren die Folge. Zwar haben sie Recht, ärgerlich ist es aber trotzdem... und für die Polizei hat es sich richtig gelohnt, die Autos standen regelrecht Schlange um abkassiert zu werden.

Aber was solls, dennoch versuch ich mir noch nen netten Tag zu machen, schnell noch etwas aufräumen und dann noch ein paar Klamotten für nächste Woche kaufen, wenns dann ab in den Süden geht.
10.6.06 12:05


Zurück im Alltag

Da bin ich wieder... naja, eigentlich schon seit drei Tagen, war bisher nur zu faul zum schreiben.
Die letzte Woche hat mir richtig gut getan, mir ist es endlich gelungen komplett abzuschalten und mich richtig zu erholen. Bei Videospielen, Gesellschaftsspielen, Bier, Cocktails, deftigem Essen und guten Freunden hat sichs gut leben lassen.
Aber wie es leider immer so ist, solch sch?ne Zeiten gehen immer nur zu schnell vorbei. Samstags bin ich, entgegen meiner Planung, nochmal zu meinen Eltern gefahren, meine Mutter hatte nen Unfall (sowas h?uft sich in letzter Zeit in meinem Bekanntenkreis.... bad karma?), sie ist im Flur ?ber nen Teppich gestolpert und mit dem Kopf gegen einen T?rrahmen geschlagen und hat nun ne Dicke Platzwunde am Kopf, die mit 12 Stichen gen?ht wurde. Au?er einer leichten Gehirnersch?tterung und der besagten Wunde ist himmel-sei-dank nichts passiert. Meine Tante (<-Krankenschwester) meinte, an der Stelle am Kopf h?tte es noch viel b?ser ausgehen k?nnen, da die Wunde direkt an der Sch?delbasis ist. Nun ist sie diese Woche noch krank geschrieben.
Sonntag bin ich gegen Mittag dann aufgebrochen, um wieder meine Wohnung zu "beziehen" (der Hausmeister dachte ernsthaft, ich w?rde ausziehen, als ich mein ganzes Ger?mpel zum Urlaubsbeginn rausgeschleppt hab), der Tag war so gut wie futsch, hatte viel zu tun.
Gestern bin ich fast aus den latschen gekippt, war eine gro?e Umstellung, wenn man die Woche vorher erst zu den Zeiten ins Bett gegangen ist, zu denen ich dann aufstehen musste. Nach der Arbeit war nicht viel mit Lernen, musste mich erst mal 2 Stunden hinlegen. Heute gings dann schon wesentlich besser, ich habe sogar ein paar passende Berechnungen zu meinem Studiumsprojekt machen k?nnen (ich hoffe zumindest, dass diese passen ). Und weil alles so gut geklappt hat, hab ich gar nicht auf die Uhr geguckt... ist schon fast wieder Zeit ins Bett zu gehen (der einzige gro?e Nachteil an der Fr?hschicht), werde noch schnell meine Mails erledigen, und noch etwas in Pratchett's "Der Zeitdieb" schm?kern.
10.1.06 20:36


21.12.05

Work: Nix besonderes... wenn der Chef nicht da ist, arbeitet sichs recht angenehm.
Studies: nix geworden...
Food: Schaschlik
Weather: Grau, Nass, Kalt
Feeling: schlechtes Gewissen, weil ich in den letzten Tagen ziemlich viel Studienzeug schleifen lasse
Sparetime: Mit Major BF2 spielen, Wasserpfeife rauchen, 'Der Zeitdieb' lesen
Conclusion: Bin froh, wenn die Woche rum ist, endlich Urlaub
22.12.05 15:08


17.12.06 - 18.12.06

Work: nix
Studies: Fehler in meinen Kranberechnungen korrigiert
Food: D?ner und Burger... eben eine ausgewogene (un)gesunde Ern?hrung
Weather: Schnee, kalt, matschig... b?h
Feeling: Pfeifen in den Ohren... gar nicht gut
Sparetime: Samstag war Metal-Festival angesagt, war super, die Highlights waren Knorkator (kennen vielleicht einige, als sie damals allen ernstes zum Grand Prix wollten... sie h?tten es fast geschafft ):


Und eine der Metalgr??en schlechthin war auch da: Rage (die tr?llern mittlerweile schon 20 Jahre)

(Leider nur Handybilder, hatte keine Kamera dabei)
Die Veranstalter habens aber total versaut, nicht nur, das Rage als Headliner erst um 01:30 spielen sollte, es hat sich auch noch um eine Stunde verschoben... kann sich jeder vorstellen wie viel Leute dann noch da waren ;(.
Gestern hatte sich irgendwie alles verz?gert, wollte um 15:00 heim fahren, als grad zwischen T?r und Angel mein Nachbar anruft, ob ich mir nicht mal sein defektes Notebook ansehen k?nne... eineinhalb stunden sp?ter konnten wir dann endlich losfahren, und wollten noch PS einladen, der noch schnell bei jemand anderem was abholen musste. In Erlangen angekommen hat J bei P noch nen FTP-Account eingerichtet.... und so ca. um 20:00 war ich nach nem Burgerking-Besuch endlich daheim *g???hn*
Conclusion: Merke: Auf Konzerten sollte man IMMER Geh?rschutz dabei haben!
19.12.05 17:31


16.12.2005

Work: VERPENNT! Mensch, da muss ich heut morgen wohl den "Aus"-Knopf anstatt der "Schlummern"-Taste erwischt haben, um 06:00 sollte ich in der Arbeit sein, und geworden ist es 08:00.
War aber nicht weiter wild, habe die 2 Stunden nachgearbeitet. Hab heut erfolgreich eine der beiden alten Maschinen wieder in Betrieb genommen, mal sehen, wie gut die alten M?hlen laufen
Studies: puh, komm heut wohl nicht mehr dazu, JS kommt gleich vorbei, und wir fahren zu PS nach Erlangen.
Food: und nochmal G?ttinger
Weather: Nass und st?rmisch, es tobte teilweise regelrecht ein Sturm
Feeling: M?de... obwohl ich ausgeschlafen habe
Sparetime: Heute endlich F?den ziehen, bin froh, den Finger endlich wieder normal verwenden zu k?nnen. Nachher gehen wir noch ins New Force in Erlangen, und wars das f?r heute
Conclusion: Ein ganz normaler Arbeitstag...
16.12.05 18:19


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung