Tipps und Tricks für erfolgreiches Bloggen:



  • Design und Optik: Die Optik ist sehr wichtig! Bilder regen zum ‚anklicken‘ und weiterlesen an. Du solltest unbedingt darauf achten, dass die im Blog verwendete Schrift nicht zu klein ist, genügend Absätze eingebaut sind und das der Eintrag nicht zu lange ist. Lieber mehrmals kurze Beiträge, aber dafür öfter.
  • Gelesen werden: Es ist besser sich ein Thema auszusuchen, als zu viele verschiedene Themen im Blog unterzubringen, damit ‚verzettelt‘ man sich schnell und verschwendet zu viel Zeit.
  • Artikel: Du solltest Deinen Blog schnell füllen oder einige Beiträge vorbereiten und dann bloggen. Wenn ein Leser Deinen Blog aufruft und dort schon mehrere interessanten Inhalte findet, wird er sehr bald wiederkommen und Dich regelmäßig lesen.
  • Infos suchen: Wenn Du eine Idee für Deinen Blog hast, findest Du im Internet viele Links und Inhalte zu Deinem Thema und kannst Dich informieren, anregen und motivieren lassen. Mit dem täglichen Lesen von anderen Blogs verbesserst Du dadurch Deine Ausdrucksweise und kannst sehen, was die „Konkurrenz“ macht.
  • Eigene Inhalte: Dein Blog sollte immer DEINE eigene Meinung und Ideen wiedergeben. Infos von anderen Seiten sind hilfreich, sollten aber nur als Anregungen für Deine eigene Kreativität dienen. „Echt“ bzw. authentisch sein ist immer am besten.
  • „Echt sein“ und keine Angst vor Fehlern: Wenn Du „Dir treu bleibst“ also keine Angst davor hast auch mal unperfekt zu sein, wirkst Du sympathisch und man wird Dich gerne lesen. Keiner ist perfekt und lieber ein paar Fehler als zu glatt und unnahbar zu wirken. Entwickle einen eigenen Stil und schreibe nur über Dinge, die Dich wirklich interessieren und für die Deine Leidenschaft brennt.
  • Regelmäßig: Wer regelmäßig bloggt wird auch regelmäßig gelesen: lieber 3-4 mal die Woche einen kleinen Post/Beitrag, als einen langen Eintrag und dann tagelang nichts mehr. Das frustriert Leser und diese kommen wahrscheinlich nicht mehr auf Deinen Blog. Oft reicht ein kleiner Eintrag von ein paar Zeilen und schon ist Dein Blog wieder auf der Startseite von myblog in der Liste „GERADE GEBLOGGT“!
  • Kontaktmöglichkeit: Du solltest Dir überlegen, eine Kontaktmöglichkeit anzubieten. Gastbucheinträge, Kommentarfunktion oder/und email-Möglichkeit. Dort können Leser Fragen stellen, Anregungen oder Kommentare posten. Andere Blogger können sich mit Dir verlinken. Auch könnten Unternehmen, die zu Deinen Themen passen Dich erreichen und Du könntest dort sogar Job- oder Werbeangebote erhalten.
  • Kontakt zu Deinen Lesern: Jeder Kommentar und jede email von Deinen Lesern ist sehr wertvoll. Dadurch siehst Du wer Deinen Blog liest, was Deine Leser am meisten interessiert und wo Du Dich noch verbessern solltest. Sich für ein Lob zu bedanken dauert nicht lange, aber so wird das ganze persönlicher und aus jeder Kritik kann man etwas lernen. (unberechtigte Kritik oder Spam-Kritik kannst Du löschen)
  • Bedienbarkeit: Die LINKS in Deinem Blog sollten immer aktuell und leicht zu finden sein. Nichts frustriert einen Leser mehr, als wenn die Seite schlecht bedienbar ist.
  • Suchmaschinenoptimierung und „gefunden werden“: Auch wenn es nichts unbedingt mit bloggen zu tun hat und es auch lästig sein kann, aber nur wer optimal in den Suchmaschinen wie z.B. Google auftaucht, wird auch gefunden. Du solltest Dir ein bisschen Zeit nehmen um Dich über z.B. Google-Add-Words oder andere Suchmaschinenoptimierungen zu informieren und Dich eintragen. (z.B. werden bei myblog die besten Blogs in Kategorien eingeteilt und diese Kategorien bei Google beworben.)
    Auf der Seite ‚Statistik deines Weblogs‘ findest Du ganz unten einen Button, der Dich direkt zu Google führt und dort kannst Du Deinen Blog sofort eintragen lassen. Genauso wie den RSS-Feed in das rss-verzeichnis.de.
  • Social Web: Du solltest alle Möglichkeiten nutzen, um Deine Blog bekannter zu machen, poste auf Facebook, Xing oder allen anderen Social-Medien, dass Du jetzt eine Blog bei myblog eröffnet hast. Schreibe Beiträge für Yigg, Webnews, hype! usw.
  • Ziele setzen: Wenn Du Deinen Blog eingerichtet hast und regelmäßig bloggst, wirst Du in der Statistik Deine Erfolge sehen können. Mehr Leser, mehr Abonnenten, steigende Besucherzahlen,…Setze Dir ein Ziel, was Du bis zu einem bestimmten Termin erreichen willst, das erhöht den ‚Erfolgsdruck‘ und Deine Motivation steigt.
  • Konkurrenz: Sich über die Konkurrenz zu informieren und ggf. Ideen aufgreifen (ohne unfaire Kopieen zu machen) ist hilfreich und schult Deinen Blick für z.B. eine gute Aufteilung der Seite, Umgang mit Lob/Kritik, …
  • Konstant dran bleiben: Wie in allen Bereichen, wird man nicht über Nacht reich, oder kann von seiner Leidenschaft leben. Aber wenn Du „dran bleibst“ und konstant bloggt, werden sich Erfolge bald zeigen und die harte Arbeit zahlt sich aus.
  • Leidenschaft: Wenn Du für Dein Thema brennst, Leidenschaft entwickelt hast und gerne schreibst, wird Dein Blog erfolgreich und von vielen Lesern gerne besucht.


  • Werbung