Suchergebnisse für wort

Der neue Gott

schatten-der-schlaefer | 28.07.2008 06:40

Denn alle Herztonworte fallen sterbensgroß zu deinen Füßen,von Scherbensilben urfreudiger Sonnenhand erdrückt.Gar alle Städte dieses Reiches wollten ehrwürdig begrüßendie Königin, die sich mit niedrer Gö ... weiterlesen

Die schöne Helena

schatten-der-schlaefer | 06.07.2008 09:29

ISo setze ich mir dies zum Ziele:Ein weitres Wort mit dir zu sprechenund mir den Kopf nicht zu zerbrechen,als stünd' mein Leben auf dem Spiele. Und liebten mich der Mädchen viele,sie kön ... weiterlesen

Deinesgleichen

schatten-der-schlaefer | 25.06.2008 07:45

Schwelge nicht in Worten,die du mir geraubt.Sieh nicht auf mich herab,ich tret dich in den Staub. Lächle nicht verstohlen,du hast nicht gewonnen.Denn dein Geschwätz klingt peinlichund nicht ge ... weiterlesen

Freyheit

schatten-der-schlaefer | 21.06.2008 07:53

Freyheit ist auch nur ein Wort:so leer wie Religion,so todt wie Gott,so dumm wie wir. Freyheit ist doch nur ein Wort:so hoffnungslos naiv,so abergläubisch kurz,so wohlbekannt befremdend.  ... weiterlesen

ein Wort...

maccabros | 16.06.2008 20:31

Ein Wort verbindet, ein Wort hat getrennt, erkenne Bedeutung, das Lesen gehemmt. Ein Wort, es bringt Freude, ein Wort bringt den Schmerz, ein Wort ist verloren, ein Wort für ein Herz. Ein Wort sagt so wenig, ein Wort sagt so viel, ein Wort z ... weiterlesen

Das richtige Wort

mrs.horrorbarbie | 14.06.2008 23:31

 Nicht Schlafen mit dir nein: Wachsein mit dir ist das Wort das die Küsse küssen kommt und das das Streicheln streichelt Wach sein mit dir das ist die endliche Nähe des Sichineinanderfügen der endlosen Hoffnungen ... weiterlesen

Nimmermehr

schatten-der-schlaefer | 11.06.2008 05:19

Nichts bleibt von dem, was einmal war:Verweht die Worte, so gesprochen.Nur die Erinnerung bringt hie und dazurück den Schwur, der ward gebrochen. Ein Spielball nur der wilden See,der Anker längst zum Grun ... weiterlesen

Wortgarten...

maccabros | 30.05.2008 06:47

Meine Wörter sind wie Heimat, Sätze bilden mir mein Haus, die Gedichte sind Gardinen schmücken es noch schöner aus. Und der Garten sind die Reime, bunt und hell die Farben sind, oft gesät und gut gewachsen, wie ein Halt im starken Wind. Reimlo ... weiterlesen

Reflexionen über das Schreiben

schatten-der-schlaefer | 29.05.2008 05:28

Ein Wort ist zu Papier gesunken,aus meiner Feder ist’s entkommen.Am Satze hat es sich betrunken,und so den Gipfel gar erklommen. Von Syntaxens bald schweren Klumpenließ es fürwahr sich gar nicht lu ... weiterlesen

Mondenschein

schatten-der-schlaefer | 25.05.2008 09:53

Du lebst dich fort zu tieferen Gewässern,aus Farb’ und Wort kreierst du eine Welt.Ich leg mich an die Kette zu den Hummerfressern,auf die der Schein des Abendsternes glanzlos fällt. So treibst du hin auf ... weiterlesen

Räderwerk

schatten-der-schlaefer | 06.05.2008 06:43

„Das steht dir nicht!“, und dein Gesicht vergräbst du unter Wiesenbüscheln, voller Gram und voller Schauer, als ob mein Kauderwelsch verständlich wäre. „Ehre“ ist doch nur ein Wortgedanke und unsere K&o ... weiterlesen

Wortbrücken...

maccabros | 24.02.2008 17:18

Die Worte zu finden, in Träumen sich binden, in Wundern sich sehen, in Tagen zu stehen. In Wochen verweilen, im Monat zu eilen, das Jahr dann verbringen, ein Leben mit Singen. Im Frühling zu starten, im Sommer zu warten, im Herbst nur verste ... weiterlesen

Gedankensplitter9

dachbodendeschaos | 23.02.2008 17:27

Kerstin, eine kleine Hummel, stieg gerade von einer Blüte auf, von der sie Nektar gesammelt hatte, als sie von Lisa entdeckt wurde. „Papi! Schau mal, die dicke Hummel da!“, sagte das Mädchen mit den Zöpfen und zeigte auf Kerstin. „Eigentlich, ist sie zu d ... weiterlesen

Gedankensplitter9

dachbodendeschaos | 23.02.2008 17:25

Kerstin, eine kleine Hummel, stieg gerade von einer Blüte auf, von der sie Nektar gesammelt hatte, als sie von Lisa entdeckt wurde. „Papi! Schau mal, die dicke Hummel da!“, sagte das Mädchen mit den Zöpfen und zeigte auf Kerstin. „Eigentlich, ist sie zu d ... weiterlesen

Große haarige kleine Strandkörbe essen mehr Tomate

homepaege | 08.02.2008 21:51

Die Welt ist rund. ... weiterlesen

Bleib geschmeidig! Das Samt & Seide RPG

yukitenshi | 25.01.2008 20:22

Um 17 Uhr habe ich sinniert, darüber, ob ich nicht zum Einkaufszentrum h ... weiterlesen

#012.

synthetic.ecstasy | 13.01.2008 15:40

Oh man, ich bin viel zu überempfindlich. zZt kann man mich durch jedes Wort, dass egtl. gar nicht so gemeint war, verletzen. Das muss ich ganz schnell ablegen. ... weiterlesen

Seite << < 1 2 3 4 5


Werbung