Suchergebnisse für roman

Sein Leben

elodhie | 12.12.2008 20:17

Valéry und ich redeten viel Ernstes an diesem Tag. Auf dem Balkon, als er rauchen war, kam ich mit und er erzählte mir von seiner Ex-Freundin. Von den Vergewaltigungen in seiner Stadt, den Drogen und warum er sich geritzt hatte. Im Gegensa ... weiterlesen

Er lässt uns allein...

elodhie | 11.12.2008 22:14

Über das Wochenende wollten wir eigentlich zu Sven gehen und bei ihm zu Hause schlafen. Valéry war davon nicht so begeistert. Er erklärte mir, dass es für ihn schwer war, sich an eine andere Umgebung zu gewöhnen und er nicht ... weiterlesen

Munter

elodhie | 10.12.2008 18:21

Irgendwann am Mittag wachte ich mit Bauchschmerzen auf. Valéry war schon aufgestanden und munter. Er sagte, dass es gestern cool war und es Spaß gemacht hat. Ungläubig fragte ich nach, aber er bestand darauf, dass das Kotzen cool war ... weiterlesen

Liebst du mich nicht?

elodhie | 10.12.2008 15:44

„Liebst du mich nicht...“, fragte er schwach, fast ohne Kraft, „...weil ich kotze?“ Da musste ich lachen und sagte ihm, dass das keine Rolle spielte. Wir saßen so fast eine Stunde und damit sich Sven keine Sorgen machte, ... weiterlesen

Sprachlos

elodhie | 09.12.2008 18:20

„Evelyn...“, fing er zögernd und schüchtern an, „...Evelyn, ich liebe dich. Ich liebe dich so sehr. ... du bist perfekt. Mit uns ist es anders.“ Ich war sprachlos. Ich wusste nicht was ich sagen sollte. Ich war mit Sv ... weiterlesen

Emotionen...

elodhie | 09.12.2008 14:24

Durch den Alkohol wurden meine Emotionen sehr verstärkt und ich fing an zu weinen, weil ich wusste, dass Valéry nicht für immer hier bleiben würde. Dass er schon so bald wieder gehen musste. Ich glaube die anderen haben mich getr ... weiterlesen

In Scherben

elodhie | 08.12.2008 20:02

Bald waren wir über 15 Leute auf dem Gleis und alle machten eine Menge Krach, sangen, brüllten oder lachten. Ich merkte gar nicht wie, aber plötzlich lag die halbvolle Flasche Whisky auf dem Boden in Scherben. Ich war mir sicher, dass e ... weiterlesen

Auf Gleis sechs

elodhie | 05.12.2008 16:41

Nach drei Tagen „Saufpause“ kauften wir Whisky und Cola zum Mischen. Zusammen mit allen Freunden und Bekannten, gingen wir zum Bahnhof auf Gleis sechs. Da waren wir so gut wie ungestört und dass die Polizei kam, war auch unwahrscheinl ... weiterlesen

Eifersucht

elodhie | 05.12.2008 12:42

Die Tage danach, verbrachten Valéry und ich beim am See beim Baden, Fotografieren, Reden, Kuchenbacken mit einer Freundin und Kochen von einem typisch provencalischen Gericht. Es war einfach total schön. In einem kleinen Geschäft kaufte ... weiterlesen

Nie wieder loslassen

elodhie | 04.12.2008 17:02

Spät abends, nachdem wir vom Essen im Restaurant Heim kamen, sagte ich beiden gute Nacht, gab Sven einen Kuss und versuchte auch zu schlafen. Weil alles andere unbequem war, legte ich mich mit dem Gesicht zu Valéry. Ich betrachtete ihn, so ... weiterlesen

Zwischen zwei Menschen

elodhie | 03.12.2008 17:17

Am nächsten Tag machten wir mit unseren beiden Familien einen Ausflug und am Abend saßen wir wieder im Kies, lachten, redeten und hörten Musik. Der Tag darauf fuhr Valérys Familie wieder Heim. Ich hatte etwas Stress mit Sven. E ... weiterlesen

Das Magische zwischen uns...

elodhie | 02.12.2008 18:01

Wir schauten die Sterne an und lachten ausgelassen, weil sie sich bewegten, von dem vielen Wein. Meine Sterne bewegten sich waagerecht und seine senkrecht. In diesem Moment, fühlte ich das Magische zwischen uns. Ich schaute ihn an. Seine schön ... weiterlesen

Nur ein guter Freund...

elodhie | 01.12.2008 20:44

Er legte sich mit dem Rücken in den Kies und schaute in die Nacht. Sein Arm lag dort ausgestreckt und ich konnte nicht anders, als mich einfach neben ihn zu legen, mit dem Kopf auf seinen Arm. Sven schaute schon komisch und sagte irgendwas, das i ... weiterlesen

So fremd und anders

elodhie | 29.11.2008 14:20

Die Sommerferien kamen, Sven und ich unternahmen viel, genossen die Ferien und an einem Freitag Abend kam Valéry mit seiner Familie an. Es war unglaublich und komisch ihn wieder zu sehen. Er war so fremd und anders. Jetzt hatte er ganz kurze Haar ... weiterlesen

Wir werden uns wieder sehen

elodhie | 28.11.2008 22:04

Ich wollte unbedingt, dass Valéry zu mir kam und meine Eltern erlaubten es dieses Mal sogar gleich. Es war geplant, dass er mit seinen Eltern und seiner Schwester Anfang August herfahren würde und mit dem Zug zurück. ... weiterlesen

Liebe?

elodhie | 27.11.2008 17:01

Er tat mir immer weh. Ich hatte jedes mal Angst und keine Lust. Aber vorallem fühlte ich mich abnormal. Wie ein kleines Kind. Valéry sagte mir, dass ich Sven über kurz oder lang verlieren würde. Er konnte sich nicht vorstellen, d ... weiterlesen

Wie früher

elodhie | 25.11.2008 18:21

Ich war so froh, als seine Antwort schon ein Tag danach ankam. Wir verstanden uns wieder so gut wie früher auch schon und hatten viel zu reden. Er schrieb mir wieder „Ich küsse dich und hab dich lieb über unseren Wind...“, e ... weiterlesen

Nach langer Zeit und einem Traum

elodhie | 24.11.2008 21:03

Lange Zeit schrieben wir uns sehr selten und dann gar nicht mehr. Wir hatten einen neuen Computer auf dem MSN nicht funktionierte und so brach es ganz ab.   Aber im Juni hatte ich einen Traum von ihm. Ich telefonierte mit ihm und er sagte mir, ... weiterlesen

Abschnitt IV - EIN SOMMER

elodhie | 24.11.2008 21:00

[Vergangenheit] ... weiterlesen

FALSCHWAHRWIRKLICHKEIT - Copyright bei www.klausen

gedichteblog | 16.11.2008 14:37

FALSCHWAHRWIRKLICHKEIT - gewidmet A.H. - Als sie sagte, sie schreibe an einem Roman, Fragte man: Und wer schreibt an Ihrem Leben? Klau|s|ens ist als Dichtschreibkunstmaleurpoetenrebell Weltling und Hinterweltling in ein ... weiterlesen

Seite << < 1 2 3 4 519 20 21 22 23 > >>


Werbung