Suchergebnisse für roman

Traum

elodhie | 03.01.2009 17:16

Ich erzählte auch Valéry von dem Traum und sagte ihm, dass er mich sehr nachdenklich machte. Er fragte mich ob es ein wirklicher Kuss auf den Mund oder nur einen auf die Wange war. Aber in meinem Traum, hatte ich ihn wirklich geküsst ... weiterlesen

Herzlich Willkommen auf Wuecherburms Blog

wuecherburm | 31.12.2008 23:59

Dieses Blog bietet allen Lesern Rezensionen aus meiner Feder (oder auch Tastatur).Ich möchte darauf hinweisen, das jede einzelne Rezension nur meine persönliche Meinung wiedergibt. Kritik ist weder als Anfeindung gegen eventuelle Fans ... weiterlesen

Irreal

elodhie | 31.12.2008 12:24

In der Nacht, als ich das Gedicht für ihn geschrieben hatte, träumte ich auch wieder von ihm. Er war mir fremd, aber dann küsste ich ihn und ich hatte solche Sehnsucht, solches Verlangen. Er wurde irreal für mich, weil er nicht da ... weiterlesen

Magisch

elodhie | 30.12.2008 15:12

Valéry freute sich über mein Gedicht und meinte, dass ich wirklich keine Angst zu haben brauchte, ihn zu verlieren. Wenn wir uns nicht verlieren wollten, würden wir uns auch nicht verlieren. Trotzdem hatte ich Angst, dass wir uns frem ... weiterlesen

Ich hab dich lieb.

elodhie | 29.12.2008 19:11

Valéry, ich habe Angst, dass ich dich verliere... Wir sehen uns nicht. Wir berühren uns nicht. Wir fühlen uns nicht. Du bist weit weg... Und die Zeit vergeht trotzdem. Ich verliere die Zeit mit dir.   Du veränderst d ... weiterlesen

Das Wertvollste

elodhie | 29.12.2008 11:57

Im September schrieb mir Valéry, dass er nun entgültig über seine Ex-Freundin, mit der er so viele Probleme hatte, hinweg ist und keine Gefühle mehr für sie hatte. Es war ein komisches Gefühl für ihn, weil er glaubte, dass er niemand liebte. Da ... weiterlesen

Das Wertvollste

elodhie | 29.12.2008 11:56

Im September schrieb mir Valéry, dass er nun entgültig über seine Ex-Freundin, mit der er so viele Probleme hatte, hinweg ist und keine Gefühle mehr für sie hatte. Es war ein komisches Gefühl für ihn, weil er glaub ... weiterlesen

Noch eine Chance

elodhie | 28.12.2008 23:22

Ich überlegte mir ernsthaft, mit Sven Schluss zu machen, aber wir wollten ja in ein paar Tagen zusammen in den Urlaub nach England fahren für zwei Wochen. Da konnte ich unmöglich Schluss machen. Also gab ich uns noch einmal eine Chance. ... weiterlesen

Angst vor Veränderung

elodhie | 28.12.2008 19:22

Jeden Tag dachte ich viel nach, aber ich fand keine Lösung. Und Nachdenken machte mir Bauchweh. Die ganze Situation machte mir Bauchweh. Und wieder sagte mir Valéry, dass es keine richtige Liebe sei, wenn ich kein Verlangen habe. Viellei ... weiterlesen

Das Richtige tun

elodhie | 26.12.2008 22:22

Es fehlte mir seine Stimme zu hören, ihn zu fühlen, ihn zu berühren und ihn in meine Arme zu nehmen. Einfach zu wissen, dass er da war. Ich wünschte, er wäre da. Ich träumte auch wieder von ihm. Wir sahen uns noch einmal, mac ... weiterlesen

Ein Freund

elodhie | 26.12.2008 17:42

Seine Wörter machten mich glücklich und ich war auch so froh ihn zu kennen, weil ich wusste, dass er immer für mich da war. Mit ihm konnte ich über alles reden. Er war vertrauenswürdig, er verstand mich und war immer verst&aum ... weiterlesen

Du fehlst mir

elodhie | 21.12.2008 15:23

... weiterlesen

Wenn er es wirklich fühlt.

elodhie | 18.12.2008 16:03

So schrieb ich ihm eine SMS und danach auf meinen Block den Traum und vom Festival. Was ich dort geschrieben hatte, schrieb ich ihm zu Hause gleich in einem E-Mail. Aber ich wusste nicht wie er darauf reagieren wird und wie er es fand und ob er sich & ... weiterlesen

Ein Traum von ihm

elodhie | 17.12.2008 21:06

Direkt danach war ich auf einem Musikfestival für ein paar Tage. Ich dachte wirklich sehr oft an Valéry und hatte Sehnsucht nach ihm. Ich träumte von ihm. Ich weiß nicht warum, aber ich hörte französisches Radio &uum ... weiterlesen

Ohne Titel

elodhie | 15.12.2008 22:18

Am Abend lag ich mit Sven im Bett, schlief schon halb, als er mich sacht berührte. Und ich fragte: „Valéry?“ ...Sven war so enttäuscht. ... weiterlesen

In seinen Pulli weinen...

elodhie | 15.12.2008 21:20

Wir standen um 6.30 Uhr auf, frühstückten und machten uns fertig. Mit allem Gepäck fuhren wir zum Bahnhof. Meine Eltern, Geschwister und Sven verabschiedeten sich von Valéry, wünschten ihm eine gute Reise. Ich verabschiedete ... weiterlesen

Wiedersehen?

elodhie | 15.12.2008 20:57

Ich wollte nicht, dass er ging, aber er sagte, ich solle nicht daran denken. Wir würden uns wieder sehen.  ... weiterlesen

Allein sein.

elodhie | 14.12.2008 12:29

Am Samstag und Sonntag gingen wir auf eine Mittelalterveranstaltung, hörten die mittelalterliche Band, kauften Met, aßen Würstchen und spielten am Abend Karten. Während der Band und am Abend war Valéry komisch. Er grenzte s ... weiterlesen

Hab dich lieb.

elodhie | 13.12.2008 20:09

Wir liefen weiter, aber irgendwann hatte ich mich dazu überwunden. Ich hielt an und umarmte Valéry einfach. Traute mich, ihn einfach ganz lange in die Arme zu nehmen, wie ich es mir schon lange wünschte, um ihn zu sagen, wie sehr ich ... weiterlesen

Größenwahnsinn?

elodhie | 13.12.2008 14:25

Abends gingen wir wieder auf Gleis sechs und dieses Mal waren wir vielleicht 40 Leute und noch sehr viel lauter. Wir rauchten zusammen Shisha, redeten und ich freute mich, dass Phillip auch da war. Wie Phillip es schon öfter getan hatte, tat er e ... weiterlesen

Seite << < 1 2 3 4 518 19 20 21 22 23 > >>


Werbung