Suchergebnisse für poesie

Niederkunft

schatten-der-schlaefer | 04.10.2008 18:13

Ich blick dich an, du schaust zurück.Wie weit liegt eine Welt entfernt?Wir haben unsre Frucht gepflücktund unsren Himmel so besternt.Im Ohneland einst aufgewacht,sodann die Welt zur Welt gebracht,verschwiegen nur, was wirklicht zählt,und un ... weiterlesen

Ohne Titel

kickblock | 02.10.2008 00:35

poesie --- komm mein kind, komm her zu mir ieh, du stinkst ja wie ein tier. hast du die kotze nicht geseh'n? wie, "hauptsache auf dem l ... weiterlesen

Sinnentleert

schatten-der-schlaefer | 01.10.2008 15:19

Kalt und reglos driftet hin,was einst verlieh dem Ganzen Sinn.Die Wolken müssen darob brechenwie einst der Schwur und das Versprechen.Wie sehr es mag von Trauer künden,bewahrt's doch nicht vor schweren Sünden.Wer wollte auch den Sinn ergr&u ... weiterlesen

Dein größtes Glück

schatten-der-schlaefer | 30.09.2008 09:17

Mit dem Messer schlitz dich auf,kühl mit deinem Blut die Wunden.Und in diesen letzten Stundenwirst du noch um Gnade flehn.Doch es ist dafür zu spät –Zeit zu sterben, meine Kleine,brech dir Arme und die Beine –endlich sind wir un ... weiterlesen

Poesieschluckauf!

the-real-fussel | 29.09.2008 20:49

Verschiedene einflüsse des Tages haben mich zu einem erguss veranlasst, den ich hier in seiner erstfassung versuche wiederzugeben: Aus Liebe Ein Augenblick, blickt hämisch in mein ... weiterlesen

Es gibt ein paar Dinge

lord-abstellhaken | 29.09.2008 13:11

Es gibt ein paar Dinge,die ich hasse.Es gibt viele Dinge,die ich hasse.Verdammte Scheisse!ICH HASSE ALLES!Manchmal seh ich ein Spiegelbild.Die Frage ist:WER IST DAS ORIGINAL?  ... weiterlesen

Der Lebenskreiß

schatten-der-schlaefer | 29.09.2008 11:31

Schonungslos, demohngeacht:Erkentniß kömmt nicht über Nacht.Dahero sinnet jeder Mann,was er nunmehro thuen kan.Es ward einst Theil des großen Plans,wird ietzund Theil des großen Wahns.Man fällt demselbigen anheim,dünk ... weiterlesen

Jedermannes Wahn

schatten-der-schlaefer | 28.09.2008 13:59

Die Liebe ist ein tückisch Gift,wirft Anker und verdürbt das Schiff;schickt sich zu wilden Fahrthen anund inficiret Frau und Mann.Dargegen ist kein Kraut gewachsen,von Bangladesh bis Niedersachsen.Es stak der Dolch im Herzen tief,von wo Verdammn ... weiterlesen

Ohne Titel

arcyslyrischewelten | 27.09.2008 12:20

Wo die Sirenen...Wo die Sirenen Dein Lied mir sangen,verloren im tiefsten Blau der Nacht.Gestreichelt vom Seegras,geküsst von der Stille.Umarmt von den Nebeln,die in Erwartung mich hüllten.Im Kerzenschein Deiner Seele,die gegangen und doch verwe ... weiterlesen

Ohne Titel

arcyslyrischewelten | 27.09.2008 12:14

Auferstanden aus dem LeichentalAn jenem Tage, an dem Du mirdie Wahrheit an das Herze legtest.Schälte jedes Deiner Worte mit Klingen,die Traumwelt von meinem Selbst.Wehe mir, d ... weiterlesen

Lyrische Inspiration

arcyslyrischewelten | 27.09.2008 12:14

Es ist momentan zwar wirklich schwer Zeit für lyrische Inspirationen zu finden, da ich noch bis nächster Woche im Prüfungswahnsinn bin, aber dennoch habe ich zwischenzeitlich doch die Muße gefunden etwas niederzuschreiben. Zwei Gedichte die nun auch den W ... weiterlesen

Erlösung

schatten-der-schlaefer | 27.09.2008 11:29

Nein, aus der Leere gibt es kein Entrinnen.Du wirst den Weg ins Licht nicht finden.Dein Blut wird kalt und elendig gerinnen,und keine Liebe wird Dein Herz je binden. Hör, wie die Engel sich in Spott ergehen:Sie laben sich voll Gier an deinen Qualen.S ... weiterlesen

Flammenpest - der Seelenvergifter III/Finale

schatten-der-schlaefer | 26.09.2008 08:19

Schwarzer Tannen Blutdurst Sucht;toller Trolle Tanz im Schacht;aschengrauer Wolkenbruch,morgens und bei Mitternacht.Seelendurst und Flammenpest –endlich findet statt das Fest.Aufgebrochen ist das Tor:'S dringen die Dämonen vor.Abgehackter Glied ... weiterlesen

Flammenpest - der Seelenvergifter II

schatten-der-schlaefer | 25.09.2008 07:01

Dein ganzes Leben lang –vom Tage der Geburt –bestimmt zum Untergang.Das Licht hat dich geblendet;du kennst den Weg bereits,der in dem Dunkel endet.Du warst für mich bestimmt –schon ehe du gezeugt –,der dir die Unschuld nimmt.D ... weiterlesen

Flammenpest - der Seelenvergifter I

schatten-der-schlaefer | 24.09.2008 10:59

Flammen sonnenträger Abendschwimmerkriechen mir empor am Bein.Und in dieser Finsternis, für immer,sollte Gott mein Sklave sein.Fiel ich doch ins Reich der Schatten, schlimmer,Herr der Seelen, Schmerz und Pein.Und bei mitternächtlichem Gewim ... weiterlesen

Die traurige Zeitarbeiter-Ballade

besserwisserboy86 | 23.09.2008 23:44

Die traurige Zeitarbeiter-Ballade In einer Arbeiterfamilie aufgewachsen, im schönen BayernNicht gelebtes Motto: “Lieber Feste feiern als feste arbeiten”Lotto - die einzige Hoffnung von der Kinderkrippe anDen Quali ganz gut bestanden, ... weiterlesen

bwb86 - Die traurige Zeitarbeiter-Ballade

besserwisserboy86 | 23.09.2008 23:25

Die traurige Zeitarbeiter-Ballade In einer Arbeiterfamilie aufgewachsen, im schönen BayernNicht ... weiterlesen

Sein und Leben*

schatten-der-schlaefer | 23.09.2008 10:13

So lebt's sich hin,wir werden in das Sein geworfen.Und wer ich bin,such ich durch Lauschen und durch Horchen.Dein Herzschlag fehlt,denn ohne dich kann ich nicht schlafen.Von Dir beseelt,sol ... weiterlesen

Reigen

schatten-der-schlaefer | 22.09.2008 10:51

Es trägt der Wind an schale Ufer,die dürsten lang nach Ewigkeit,beraubt doch aller Seligkeit,den Stürme-des-Verderbens-Rufer.Ein Maskenball verderbter Engel,dem Sündenschrein anheimgefallen,die längst vergessne Verse lallen,erlieg ... weiterlesen

Entzug

lord-abstellhaken | 22.09.2008 02:50

Das Ende ist immer das gleiche.Und sei der Tag der Tatenreichste,so findet Gewohnheit undSchwäche mich immer wieder. ... weiterlesen

Seite << < 1 2 3 4 583 84 85 86 87 88 89 90 91 > >>


Werbung