Über sich

Überehrgeizige, selbstkritische Perfektionistin auf dem Weg zu dem ihrer Meinung nach perfekten Leben.

Fragebogen

Wenn ich mal groß bin...   -> Weltreise./ Australien.
Ich liebe...   Standard- & Lateintanz.♥♥ *__*

Interessen

Letzte Einträge

12.01.2012 22:54   That's it.
29.12.2011 10:42   Weihnachtsbericht.
24.12.2011 01:37   Merry Christmas! (:
22.12.2011 12:27   Weihnachtsstress.
20.12.2011 21:17   Ja, ich lebe noch...
25.11.2011 16:49   29 Tage noch.
21.11.2011 19:03   33-unverdienter Erfolg.
19.11.2011 12:25   35.
15.11.2011 16:57   39.
12.11.2011 15:06   42!
 

Freunde


Gästebuch


Name
E-Mail
Website

24.05.2015 23:47
angels-devil ( E-Mail | Website )
Hallo, bist du schon lange in diesem schwarzen Meer, in dem jede Welle dich weiter weg von dem sicheren Hafen treibt, immer wieder ein Stückchen Hoffnung mit sich nimmt und dir die Luft zum Atmen raubt? Dann bist du bei uns, auf der Insel "angels-devil" genau richtig, denn hier ist ein Platz für Betroffene mit einer Essstörung oder einem gestörten Essverhalten, egal welcher Art. In einem Meer von Schwierigkeiten liegt immer eine Insel der Möglichkeiten. Trotz vieler Stürme hat das Team immer wieder den Strand von den Verwüstungen befreit und den Steg repariert, damit unsere neuen Mitglieder bei uns an Land gehen können - nämlich DU! Manchmal denkt man, es ist stark an etwas festzuhalten, aber es ist das Loslassen, das wahre Stärke zeigt. Alle User im Forum haben ein gestörtes Essverhalten oder eine Essstörung und sind sich dessen auch bewusst, dass es sich hierbei um eine Krankheit handelt. Eine Krankheit sollte nicht verherrlicht oder angepriesen werden und das wird es bei uns auch nicht. Wer einmal in dem Teufelskreis gekommen ist, kann dem nur schwer wieder entfliehen. Es ist aber wichtig, dass man versucht die Krankheit, die schwere Folgen haben kann, Stück für Stück loszulassen. Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben! Wir sehen die User nicht einfach nur als ein weiteres Mitglied im Forum, sondern uns geht es auch um den Menschen hinter dem Computer und vor allem hinter der Fassade. Wir versuchen im Forum eine harmonische und familiäre Atmosphäre zu schaffen und zu erhalten. Wir sind eine kleine Familie in einem kleinen geschützten Raum, in dem man endlich frei sein kann, wenn es die Realität nicht zulässt. Wir können unsere Gefühle nicht kontrollieren, wir können nur entscheiden, wie wir mit unseren Gefühlen umgehen. Das Forum bietet dir als Mitglied viele Kategorien mit viel Platz für deine Worte und Gefühle. Viele Bereiche kannst du, nachdem du bei uns gestrandet bist, Schritt für Schritt erkunden. Hier ein paar Beispiele, die neben dem Thema „Essstörung“ auf euch warten: - Tagebücher verschiedener Art - Alltägliche Sachen (Familie, Freunde, Schule / Arbeit…) - Andere psychische Erkrankungen (Depressionen, SVV….) - Therapie (Anlaufstellen, Erfahrungen…) - Spielbereich Des Weiteren bieten wir euch eine Menge nette Funktionen im Forum, die einfach nur von euch entdeckt werden wollen. Wer am Ende ist, kann von vorne anfangen, denn das Ende ist der Anfang von der anderen Seite. Leider gibt es immer wieder Rückschritte und Rückschläge bei dem Kampf zurück in ein (gesundes) Leben, aber es ist wichtig, dass man nicht aufgibt. Wir werden dich nicht aufgeben und unterstützen dich, wo es nur geht. Die Hoffnung ist der Anker der Welt. Wenn wir jetzt dein Interesse geweckt haben, dann schau doch einfach mal bei uns vorbei. Du kannst dich gerne bei uns registrieren, wenn du min. 16 Jahre bist [Ausnahmen möglich] und eine Essstörung oder ein gestörtes Essverhalten hast. Wir freuen uns auf deine Registrierung und Vorstellung. http://www.angels-devil.forumo.de ~Wir geben Mut, ob Ebbe oder Flut~

23.03.2014 11:38
Rebecca Hallo alle Miteinander, ich sehe hier zwar schon sehr viele aktive Gruppen, habe allerdings für mich noch keine geeingete gefunden, was zum Teil an meinem Alter liegen könnte, denn ich bin bereits 30 Jahre alt. Habe auch schon jede Menge Erfahrung mit Essstörungen gemacht, die einige Jahre paussierten und nun wieder zurück kehren. Ich suche nun gleichgesinnte zum Austausch und unterstützen ohne jeglichen Stress. Also fals sich Jemand angesprochen fühlt, kann er sich gerne bei mir melden! Email: rebecca24@arcor.de Grüße Rebecca

26.02.2013 16:35
Maddy E-Mail Website Ich Suche nen Twin :) Zu mir ich bin 15 Jahre und !.80m groß! Würde mich freuen wenn sich jemand melden würde!:)

26.02.2013 05:13
Stephan Wenn lang eingebildet habt, etwas gegessen zu haben, solltet ihr euch vorstellen, schon voll zu sein. Ich gut genährt und verwöhnt, dass hilft ganz gut gegen Selbstmitleid. Wenn der Magen knurrt, stellt euch vor, dass ihn euch das eingebildete Essen drin ist, stellt es euch so vor, wie sonst immer wenn ihr euch voll gefressen habt und ich denke es könnte eine gute Idee sein, auch ab zu und zu mal, einbisschen was Süßes zu essen, um vielleicht FA danach zu vermeiden. Während meiner Diet, aß ich am ersten Tag ungefähr, ein Müsli, ein Käsebrot, zweimal habe ich einen halben Liter Fruchtsaft getrunken und sonst 2 1/2 Liter Wasser. Am nächsten Tag, ein Käsebrot, Nutellabrot und wieder zwei Mal Fruchtsaft und 2 1/2 Liter Wasser. Am dritten Tag habe ich noch das letzte vom Frühstück gegessen und sonst irgendwas zusätzlich. Ich aß nur, dass was ich gekriegt habe, in sehr geringem Maß. Anfangs verbrauchte ich ungefähr 380 kcal täglich. Später wurde es immer weniger. An manchen Tagen aß ich dann nichts mehr. Nach ungefähr 11 Tagen, hatte ich schon solche Magenkrämpfe, dass ich nicht mehr schlafen konnte, da hatte ich dann das ganze Erdbeerbanenkuchenstück gegessen. Das hatte gerade noch die 380 kcal Grenze die während der Challenge erlaubt war, nicht überschritten. Zum Schluss hatte ich, täglich 90 kcal zu mir genommen und Wasser habe ich auch nicht soviel getrunken. Das Wasser hatte schon ganz übel geschmeckt. Ich muss es ganz wild runterwürgen, als ob es total schlimm, wenn ich es nicht ganz schnell hinter mir bringe. Ich war stolz darauf, als ich mit dem fertig war. Ich war bestimmt der Schnellste. Die beiden anderen Teilnehmer vivian und angel, haben später wieder mal seit einpaar Tagen nichts mehr geschrieben. vivian hat schätzungsweise 4,2 Kilo abgenommen und Angel möglicherweise 3,4 Kilo abgenommen.

26.02.2013 05:12
Stephan Eine andere hat sich zwar angemeldet, aber nicht teilgenommen. Leider wurde die Webseite gelöscht, bevor die Challenge zu Ende war. Ich war der Einzige, der nie zuviel gegessen hat und ich hatte nur am ersten Tag, wegen dem vielen Wasser etwas zugenommen. Wenn man dann wieder anfängt was zu essen, sollte man danach aufpassen. Die Kaloriensparsamkeit sollte nicht völlig aufgehoben werden, sondern nur verringert werden. Zuerst kann man richtig viel essen, weil der Magen so leer ist. Aber dann kann man, wegen der Magenverkleinerung nicht mehr so viel essen. Man sollte sich danach auch nicht vollstopfen und wieder eine Magenvergrößerung machen, um dadurch wieder das vorrige Gewicht zu erreichen. Wichtig ist, dass man nur einbisschen pausiert nach einer langen strengen Diät, die 5, 10 oder mehr Kilo abgebaut hat und danach, muss man auf jeden Fall weiter machen. Gewichtskontrolle, ist in der Zwischenzeit natürlich auch wichtig. Von meinen Eltern wurde ich eigentlich nicht dazu gezwungen was zu essen, obwohl sich meiner Mutter schon Sorgen um mich machte. Ein Tipp wäre, sagt dass ihr schon wo anders gegessen habt. Dass euch schlecht ist, dass euch das nicht schmeckt. Geht rauf in euer Zimmer und isst nur einbisschen was, den Rest legt ihr in ein Plastiksackerl und bewahrt es für später auf, um nicht etwas anderes zu essen. Wenn es etwas Schweres ist, müsst ihr sagen, dass es nicht gesund, soviel davon zu essen. Amsonsten müsstet ihr es heimlich im Klo runterspühlen. Wenn eure Eltern ubedingt erzwingen können für so etwas Geld auszugeben, dann sollten sie es wenigstens nicht erzwingen, dass ihr euch damit verfetten lässt. Seit diszipliniert, brutal einbildend und stellt euch immer vor verwöhnt zu sein, dann könnt ihr gut abnehmen. Wie waren meine Tipps bisjetzt? Wo ist den eigentlich less zero, Angel und vivian?