lebenslabyrinth
lebenslabyrinth
49080 Osnabrück
offline
 
Punkte: 1
Besucher gesamt: 4992
lebenslabyrinths Blog anschauen
lebenslabyrinth als Freund hinzufügen
lebenslabyrinth eine Botschaft schreiben
   
 
 

Über sich

Ich bin Dorehn, habe einen wunderbaren Beruf, bin Klavierpädagogin, mein Herzenswunsch seit meiner Schulzeit.  Die Musik, das Musikmachen-Können - und es bis zur Professionalität erlernt haben können - hat mich bisher über viele Abgründe getragen, so dass ich mich auch jetzt noch körperlich sehr fit fühle, ...ein ebenso göttliches Geschenk.In meinem Leben ist viel geschehen, ein bisschen fühle ich mich auch wie ein wandelndes Geschichtsbuch der 70iger und 80iger Jahre der DDR-Zeit. Nun habe ich mich selber erst einmal eine Weile als Leserin auf dieser kommunikativen Plattform getummelt, um mich mit dem Gedanken, meine Lebensgeschichte in die Öffentlichkeit zu tragen, vertraut zu machen. Ich möchte "meine Geschichte" hier niederschreiben aus neuen Mails, alten Briefen und Tagebucheintragungen,  Erfahrungen und schmerzhafte Erinnerungen aus Kindheit, Studium, Arbeit, Familie und vor allem in der Liebe...

Fragebogen

Noch keine Einträge vorhanden.

Interessen

Noch keine Einträge vorhanden.

Letzte Einträge

11.06.2017 20:40   documenta 14 - in Kassel
15.05.2017 11:37   Petitionen contra Schönheitscreme und Regenwaldrodung
15.02.2017 10:41   Hoffentlich nie wieder?
23.12.2016 18:12   Auf Wiedersehen
28.11.2016 01:41   Die gerechteste Steuer der Welt
16.11.2016 12:22   Elias
24.10.2016 11:23   Die Krahniche ziehen
12.10.2016 10:16   Herbstferien - Aktionen und weite Vorausgedanken
02.10.2016 23:55   Apfelkuchen und der 3. Oktober
29.09.2016 23:04   Apfelernte und Lebensgedanken
 

Gästebuch


Name
E-Mail
Website

14.04.2017 23:47
padernosder Hallo Dorehn, ich schreibe hier einfach ein paar Worte des Dankes, solange es noch geht. Es freut mich sehr, Deine Anerkennung für mein "Werk" zu finden.;-) Ein wenig Ruhe über die Feiertage? Ich wünsche sie Dir, und falls Du sie nicht brauchen kannst, dann schicke sie einfach weg. ;-) Nein, Montagskino sah ich leider nicht. Ging es da auch um Löwen? ;-) So kleine "Fotogeschichten" schreibe ich gerne. Sie sind eine Art "Bilder-Rahmen", ein Spiel im Spiel, oder auch nur ein Bedürfnis nach Vielseitigkeit. In diesem Sinne viele farbenfrohe Eindrücke während der höchsten Feiertage der Christenheit. Es kommt ja wirklich nicht, wie ein bekannter deutscher Sportler sagte, darauf an, ob man "Eier" hat oder welche bekommt, sondern auf das Besinnen, wie wir leben, angesichts dessen, daß wir leben dürfen.

23.03.2017 20:19
padernosder Hallo Dorehn, danke für Deine Zeilen. Es freut mich, wieder einmal von Dir gehört zu haben. Was das Fotografieren angeht, kann ich Dir ja bei Gelegenheit ein paar Tipps geben. Meine Fotos sind ohne "Makro"-Objektiv gemacht. Gutes Gelingen für Deine Pläne und eine gute Zeit!

11.12.2016 08:52
padernosder Hallo Dorehn, vielen Dank für die guten Wünsche und das "Überlebens-Rezept". Beides tut gut. Ich würde mich gerne mit einen wohlschmeckenden Nürnberger Elisen-Lebkuchen revanchieren. Vielleicht findest Du ihn ja auf einem Weihnachtsmarkt. ;-)

08.12.2016 08:46
padernosder Hallo Dorehn, danke für Deinen Kommentar. Das Tun der Menschheit zu beklagen, ist eine "unendliche Geschichte". Mich macht es auch ein wenig traurig, wenn ich die geistige Beschränktheit des Einzelnen und die Skrupellosigkeit der Mächtigen erlebe. Aber genau deshalb will ich mich so wenig als möglich meiner "Umgebung" anpassen. Ich versuche so zu denken und zu leben, wie ich es für richtig halte und dann hat die Philosophie, die Kunst und das Schöne genug Platz, auch wenn ich am Ende wieder beim "Nichts" bin. ;-)

07.11.2016 14:20
padernosder ( E-Mail | Website )
Natürlich ist Deine "Frauen"-Meinung gefragt! Muß ich Dir das denn erst sagen...? ;-)