le.noir
le.noir
männlich
offline
 
Punkte: 1
Besucher gesamt: 16856
le.noirs Blog anschauen
le.noir als Freund hinzufügen
le.noir eine Botschaft schreiben
   
 
 

Über sich

{PLACE_IMAGE(ddd.jpg)}T I M E L E S S Geschlecht: Männlich Sexualorientierung: Hetero Herkunft: Deutsch Sprachen: Deutsch, Englisch Wohnort: Krefeld Körpergröße: ca. 180 cm Körpergewicht: ca. 60 kg Augenfarbe: Blau Naturhaarfarbe: Blond Kunsthaarfarbe: Häufig - Schwarz, Selten - dunkelblau, dunkelrot, dunkelviolett, dunkelgrün. Berufserfahrungen: Altenpflege, Gartenarbeit, Grünpflege, Metallverarbeitung, Holzverarbeitung, Küchenarbeit Lebenseinstellung: Wahres Glück ist es, dass zu werden, was man ist. Lebenserfahrung: Wenn man innere Mauern überwindet, sind äußere Mauern kein Hindernis mehr. Lebensphilosophie: Die einzige Konstante des Seins ist der Wandel. Lebensmotto: Man hat sein Schicksal in den eigenen Händen, wenn man es nicht mit Füßen tritt. Ziele: Klavier & Mundharmonika spielen lernen, Reiten lernen, Ostasiatische Kampfkünste erlernen, verschiedene Sprachen lernen, durch die Welt reisen. Lebensinhalte: Ernährung & Gesundheit, Wissenschaft & Philosophie, Ökonomie & Ökologie, Politik & Historie, Kunst & Kultur, Mensch & Natur. Obsessionen: Final Fantasy & Star Wars Hobbies: Gute Gespräche führen, Essen machen, kreativ sein, Musik hören, Headbangen, Pogo, Zocken, Ausgehen (Waldspaziergang, Theater, Konzerte, oder einfach nur bummeln), Serien/Filme/Vorträge/Dokus schauen, Lesen, Freizeitsport, Flirten, die Natur genießen, chatten, bloggen, mailen. Wichtigste Musik: Metal/NDH: Apocalyptica, Arch Enemy, Cradle Of Filth, Deathstars, Epica, Evil Invaders, Finsterforst, Generation Kill, Graveworm, Harakiri For The Sky, Hämatom, In Flames, Karaktzorn, Korn, Nachtblut, Nightwish (mit Tarja), Oomph!, Opeth, Rammstein, Serj Tankian, Slipknot, Tristania, Trivium Rock: Asp, Böhse Onkelz, Die Ärzte, Die Toten Hosen, Evanescence, Him, Marathonmann, Marilyn Manson, Rob Zombie, Sentenced, Spieltrieb, The 69 Eyes, The Heavy, Within Temptation, Xandria (mit Lisa), ZSK Klassik/Jazz: Adrian von Ziegler, Bodo Wartke, BrunuhVille, Hans Zimmer, Helge Schneider, Jamie Cullum, Jim Johnston, John Williams, Nobuo Uematsu, Oliver Shanti, Peter Grundy, Rainald Grebe, Sacred Spirit, Roberto Cacciapaglia, TPR, Yoko Kanno, Yoko Shimomura, Yuki Kajiura Ambient/Elektro: Daughter, Depeche Mode, Diary Of Dreams, E Nomine, Glass Face, Goethes Erben, La Magra, L'Âme Immortelle, Polygon, Shrine Hiphop: Azad, Blumio, Bizzy Montana, Bushido, Chakuza, Curse, Edgar Wasser, Eko Fresh, Fler, Lena Stoehrfaktor, Samy Deluxe, Sido, Sookee, Thomas D, Tic Tac Toe Schicksalswege & Schicksalsschläge Vom Jahre 2000 bis 2012 war ich schwer krank. Ich litt unter Anderem an schweren Depressionen, Schlafstörungen, Essstörungen, emotionaler Abhängigkeit, Autoaggressionen, argen Stimmungsschwankungen, Gewichtsschwankungen, Restless-Legs-Syndrom, Akne, Neurodermitis, Epilepsie, Lebensmitteintoleranzen und weiteren Kränkeleien. Es häufte sich mit den Jahren so an. Im Jahre 2008 unternahm ich auch einen Suizidversuch mit anschließendem 3 monatigem Koma, schweren Organschäden und Vergiftungen. Während der Rehabilitationsphase wurden mit mir einige psychologische Tests durchgeführt, bei denen man eine Hochintelligenz und Hochsensivität feststellte. Diese ganze Zeit wurde von unzähligen stationären, teilstationären und ambulanten Behandlungen unterschiedlichster Choleur begleitet, die mir, mit Ausnahme einer Sache, welche für mich heute noch eine wichtige Rolle zur psychischen Stabilisation spielt, unter'm Strich niemals eine nachhaltige Verbesserung meiner Lebensqualität brachten. Symptomlinderungen wurden stets durch Nebenwirkungen ersetzt. Es war eine ewige Suche nach der „richtigen Therapie“. Als Ursache beschrieb man immer wieder die Familienverhältnisse, das Mobbing in meiner Schule, die daraus resultierende Isolation, der Leistungsabfall in der Schule und natürlich die obligatorischen genetischen Faktoren. Das mag mich auch alles sozial geprägt haben, ist für mich insgesamt aber immer vernachlässigbar gewesen. 2012 dämmerte mir langsam, dass Mediziner und Therapeuten einfach nicht wissen, was sie da eigentlich tun. Ich war an einem Punkt angelangt, der mir deutlich machte, dass mir die Schulmedizin nicht weiterhelfen kann und dass ich, wenn ich so weitemachen würde, niemals annähernd gesund werden würde. Also beschloss ich sämtliche Behandlungen und Termine abzubrechen und eigene Wege zu gehen. Und diese Wege führten mich schlussendlich fort von der Industrie und zurück in die Natur. Ich beschäftigte mich ausgiebig mit unterschiedlichsten Naturwissenschaften, alten Kulturen und alternativen Lebenssystemen. Ich begann zu experimentieren und mich auszuprobieren. Und mit der Zeit reduzierte sich das ganze Spektrum an Beschwerden, innerhalb weniger Jahre, auf ein absolutes Minimum. Daneben setzte es aber auch geistige und körperliche Potentiale in mir frei, die ich mir früher nichtmal vorstellen hätte können. Und so bin ich heute immernoch ein Mensch, der aus der Reihe tanzt, aber aus einer (für mich) positiven Sicht. Nicht krank, sondern exzentrisch. Manche schätzen das, Manche schreckt es ab und Manche scheinen es gar zu verachten. Dies ist eine grobe Zusammenfassung von dem, was man meiner Meinung nach über mich wissen sollte, wenn man mich im Internet kennenlernt. Mein Leben war schon immer ein „auf“ und „ab“ und diese Achterbahn nahm immer extremere Formen an und das hat sich bis heute nicht verändert. Viele Menschen sagen mir oft, mein Leben sei wie ein Film. Und diesen Eindruck kann ich gewissermaßen auch nachvollziehen. Aber für mich ist es eine, oft unbewusste, Normalität. Und darum sollte man mich auch nicht mir Samthandschuhen anfassen oder erwarten, ich würde es tun. Freundlich, Ja aber ehrlich. Ich bin da schmerzfrei.

Fragebogen

Noch keine Einträge vorhanden.

Interessen

Noch keine Einträge vorhanden.

Letzte Einträge

24.09.2016 22:03   ...
22.09.2016 13:54   Evil Invaders about raising hell
21.09.2016 20:14   Indisches Feuer
20.09.2016 06:14   Es spricht zu mir...
19.09.2016 20:07   Der Herbst kommt...
14.09.2016 16:31   Gentechnik - Ein Landwirt über seine Erfahrungen
11.09.2016 16:00   Gesprächsrunde über den 11. September 2001
09.09.2016 14:42   Was wäre wenn...
08.09.2016 17:11   Gesprächsrunde über die derzeitige Lage in Deutschland
04.09.2016 13:31   ...
 

Gästebuch


Name
E-Mail
Website

13.06.2016 20:09
OvO Vielen Dank für deine freundlichen Worte Noxi. Freut mich, dass du etwas draus ziehen konntest. Das es nicht leicht ist, die eigene Geschichte zu erzählen stimmt. Zu meiner Anfangszeit war es auch schwer. Ich wurde sehr oft dafür angegriffen. Aber iwann lernt man daraus und härtet ab. Mir hat da ein Zitat von Jonathan Swift immer sehr weitergeholfen: Ein Genie erkennt man daran, dass die Dummen sich gegen ihn verschwören. (Gibt viele Abwandlungen davon.) Mag auf den ersten Blick etwas wahnsinnig klingen, aber es gab mir über Jahre hinweg Halt und Selbstvertrauen.

13.06.2016 18:56
Noxi Hi. Ich entdecke gerade erst Bloggen an sich und Bloggs im Allgemeinen und bin sehr "zufällig" auf deine hübsche, kleine, schwarze "Ecke" hier gestoßen. Zuerst muss ich ehrlich sagen, war ich doch sehr skeptisch. Viele versuchen, sich mit Hilfe düsterer Symbolik selbst darzustellen, ohne wirklich zu verstehen, was sie darstellen wollen..... (eigentlich ein allgemeines Problem, wenn ich so drüber nachdenke) Wie auch immer, Du hast mich positiv überrascht, da du durch deine gnadenlose Ehrlichkeit authentisch bist. Vielen Dank für deine Offenheit. Gerade wenn man eine ... nun.. "unkonventionelle" Biographie hat, ist es nicht leicht sie zu erzählen. Du hast mir sozusagen Mut gemacht, dass auch tragische Geschichten offen erzählt werden können. Ich wünsche Dir, ehrlich u. von Herzen alles Gute

28.01.2016 18:01
Gothic-Elfe Um ehrlich zu sein verfolge ich deinen Blog bereits seit gut einem halben Jahr. Komplett gelesen. Zumindest das Gefühl bei all diesen Menschen, die einen permanent umgeben, trotzdem nicht hineinzupassen, kann ich nachvollziehen. P.S.: Eben gelesen, dass du aus Krefeld kommst. Das ist ja fast um die Ecke!

20.01.2016 19:38
diaryofthedepressed ( E-Mail | Website )
Deine Überseite ist toll. So detailreich und ehrlich. Diese Einblicke. Und besonders die letzten Sätze regen zum nachdenken an. LG Lu 💙

17.01.2016 20:01
Nebelgestalt Danke für deinen lieben Beitrag! Ich wünsche dir, dass die Einsamkeit früher oder später durch andere Gefühle ersetzt wird und bis dahin, versuche so wie du geschrieben hast, das Beste daraus zu machen. Liebe Grüße :-)