beautifulmiracle
beautifulmiracle
22 Jahre
offline
 
Punkte: 1
Besucher gesamt: 5077
beautifulmiracles Blog anschauen
beautifulmiracle als Freund hinzufügen
beautifulmiracle eine Botschaft schreiben
   
 
 

Über sich

ich bin seit drei jahren magersüchtig. essgestört aber vermutlich schon länger. keine ahnung wann das anfing... verlief eher schleichend, aber so ist das halt. ich hab mir das nicht ausgesucht. natürlich nicht. wer sucht sich schon aus, krank zu sein? man entscheidet sich ja auch nicht plötzlich, die grippe zu haben. ich würde viel dafür geben, gesund zu sein. aber dafür ist mir kontrolle viel zu wichtig. ich will niemanden dafür verantwortlich machen, für meine krankheit schuld zu sein, außer mich vielleicht. das wäre nur dumm, weil ich dann anfangen müsste, ihn zu hassen. aber es fing schon ganz früher an, dass ich immer perfekt sein musste. meinem vater war eine zwei in der schule nie genug. der zweite platz bei den landesmeisterschaften im schwimmen war schlecht, ich hätte doch mehr trainieren können. und dann, vor zwei jahren, war ein ganz spezieller tag, ein ganz spezieller satz ausschlaggebend für meine drastische diät. "Isst du schon wieder?!" das war so heftig für mich. ich war geschockt, gelähmt, wahnsinnig. also fing ich an, abzunehmen. ich erlaubte mir fast nichts mehr, von einem tag auf den anderen. meine eltern belog ich, meine freunde belog ich, ich belog mich selbst. "nur noch ein paar kilo, dann ist alles wieder gut" sagte ich mir immer wieder. ich hatte nicht ein einziges mal einen fressanfall. denn das würde mich ja wieder unperfekt machen. unkontrolliert. schwach. also zwang ich mich jeden tag aufs neue, nichts zu essen. ich gewöhnte mich daran. gewöhnte meinen kopf an das hirngespinnst, dass essen eine sucht wäre, die ich zu bekämpfen hatte. ja, ich weiß, dass es ein hirngespinnst ist. ich bin mir meiner krankheit deutlich bewusst. irgendwann konnte ich nicht mehr aufhören, ich hatte längst mein ziel überschritten, alle machten sich sorgen. zu dem zeitpunkt wog ich 48kg (175cm). ich hatte 26kg in drei monaten abgenommen. niemand erkannte mich wieder, ich war nicht mehr das mädchen, das jeder liebte, das überall dabei war, das so gut in der schule war. ich war jetzt ein mädchen, das lieber allein war, lieber in ihrem zimmer war als rauszugehen. das mädchen das sich selber ausschloss aus allem. meine eltern telefonierten rum und ich hatte meine erste therapiestunde. ich wusste, ich bräuchte hilfe. also ging ich hin. zwei monate lang. in der zeit ging mein gewicht runter auf 43kg. in der zeit aß ich nur schwarzbrot. zwei am morgen, zwei am mittag und zwei am abend. jeden tag. zwei monate lang. was anderes erlaubte ich mir nicht. in der zeit um weihnachten rum, stabilisierte sich jedoch mein essverhalten einigermaßen. ich erlaubte mir torte. ich aß eine ganze portion nudeln beim italiener. die therapie half mir unglaublich. doch ich nahm weiter ab. eine woche nach meinem geburtstag hatte ich dann die 41kg auf der waage. da wurde mir bewusst, wie erschreckend ich aussehen musste. mit einem BMI von 13. ich sagte meinen eltern am selben morgen, dass ich in die klinik möchte. gesund werden möchte. ich zog am folgenden tag ein. weil ich mich selbst dazu entschlossen habe, gesund zu werden, ging alles genauso schnell, wie ich abgenommen hatte. mein therapeut und ich legten ein gewicht fest, mit dem ich entlassen werden konnte. 48kg. ich kämpfte und kämpfte. denn ich hab eingesehen, dass ich genauso unperfekt war, wie am anfang meiner diät. vielleicht sogar noch viel unperfekter. mein essverhalten hat sich rasendschnell wieder normalisiert. ich dachte nicht mehr drüber nach, was ich da aß oder wie viele kalorien es waren. ich wollte all das probieren, was ich mir all die monate verboten hatte. nach knapp drei monaten wurde ich dann also entlassen. happy, gesund, lebensfroh. ich wurde wieder das mädchen, das jeder liebte. dann, vor 2 jahren im sommer trennten sich meine eltern.mein vater hatte eine 20 jährige freundin. war schwer für mich, denn ich musste mich um meine mutter kümmern als wäre ich die mutter und sie das kind. aber ich schaffte alles, so wie ich immer alles schaffen musste. ich durfte mich nicht mehr um mich kümmern, war ständig unter stress, hatte natürlich probleme mit meinem damaligen freund, konnte sie aber nicht lösen, denn meine mutter brauchte mich mehr. wir haben uns getrennt. und so merkte ich praktisch gar nicht, wie ich immer mehr zunahm. im januar letzten jahres sagte mir mein vater nach einem großen streit dann, dass ich ein schrecklicher mensch wäre, der es nicht verdient hatte, seine tochter zu sein. ich brach den kontakt ab. ich aß. nahm zu. redete ein halbes jahr lang nicht mit ihm. ich fing eine diät an, die wieder außer kontrolle geriet. rief meinen therapeuten an, ging wieder zu gesprächen, das lieg ein halbes jahr lang so, dann war die "phase" vorbei. jetzt sehne ich mich zurück. nach dem gefühl von kontrolle, stärke. nichts essen zu müssen, weil man es nicht braucht. ich weiß es ist falsch, aber ich kanns nicht abstellen, ich muss es wieder machen, ich brauche das gefühl so wahnsinnig.

Fragebogen

Noch keine Einträge vorhanden.

Interessen

Musiker   MGMT THE KOOKS
Lieder   GOSSIP GIRL DESPERATE HOUSEWIVES NIP/TUCK SKINS
Sendungen   BLACK SWAN
Filme   JOHNNY DEPP
Schauspieler   I HEART NEW YORK
Bücher   SOPHIE KINSELLA
Autoren   LOS ANGELES NEW YORK MILANO PARIS

Letzte Einträge

 

Gästebuch


Name
E-Mail
Website

25.05.2015 13:05
angels-devil ( E-Mail | Website )
Hallo, bist du schon lange in diesem schwarzen Meer, in dem jede Welle dich weiter weg von dem sicheren Hafen treibt, immer wieder ein Stückchen Hoffnung mit sich nimmt und dir die Luft zum Atmen raubt? Dann bist du bei uns, auf der Insel "angels-devil" genau richtig, denn hier ist ein Platz für Betroffene mit einer Essstörung oder einem gestörten Essverhalten, egal welcher Art. In einem Meer von Schwierigkeiten liegt immer eine Insel der Möglichkeiten. Trotz vieler Stürme hat das Team immer wieder den Strand von den Verwüstungen befreit und den Steg repariert, damit unsere neuen Mitglieder bei uns an Land gehen können - nämlich DU! Manchmal denkt man, es ist stark an etwas festzuhalten, aber es ist das Loslassen, das wahre Stärke zeigt. Alle User im Forum haben ein gestörtes Essverhalten oder eine Essstörung und sind sich dessen auch bewusst, dass es sich hierbei um eine Krankheit handelt. Eine Krankheit sollte nicht verherrlicht oder angepriesen werden und das wird es bei uns auch nicht. Wer einmal in dem Teufelskreis gekommen ist, kann dem nur schwer wieder entfliehen. Es ist aber wichtig, dass man versucht die Krankheit, die schwere Folgen haben kann, Stück für Stück loszulassen. Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben! Wir sehen die User nicht einfach nur als ein weiteres Mitglied im Forum, sondern uns geht es auch um den Menschen hinter dem Computer und vor allem hinter der Fassade. Wir versuchen im Forum eine harmonische und familiäre Atmosphäre zu schaffen und zu erhalten. Wir sind eine kleine Familie in einem kleinen geschützten Raum, in dem man endlich frei sein kann, wenn es die Realität nicht zulässt. Wir können unsere Gefühle nicht kontrollieren, wir können nur entscheiden, wie wir mit unseren Gefühlen umgehen. Das Forum bietet dir als Mitglied viele Kategorien mit viel Platz für deine Worte und Gefühle. Viele Bereiche kannst du, nachdem du bei uns gestrandet bist, Schritt für Schritt erkunden. Hier ein paar Beispiele, die neben dem Thema „Essstörung“ auf euch warten: - Tagebücher verschiedener Art - Alltägliche Sachen (Familie, Freunde, Schule / Arbeit…) - Andere psychische Erkrankungen (Depressionen, SVV….) - Therapie (Anlaufstellen, Erfahrungen…) - Spielbereich Des Weiteren bieten wir euch eine Menge nette Funktionen im Forum, die einfach nur von euch entdeckt werden wollen. Wer am Ende ist, kann von vorne anfangen, denn das Ende ist der Anfang von der anderen Seite. Leider gibt es immer wieder Rückschritte und Rückschläge bei dem Kampf zurück in ein (gesundes) Leben, aber es ist wichtig, dass man nicht aufgibt. Wir werden dich nicht aufgeben und unterstützen dich, wo es nur geht. Die Hoffnung ist der Anker der Welt. Wenn wir jetzt dein Interesse geweckt haben, dann schau doch einfach mal bei uns vorbei. Du kannst dich gerne bei uns registrieren, wenn du min. 16 Jahre bist [Ausnahmen möglich] und eine Essstörung oder ein gestörtes Essverhalten hast. Wir freuen uns auf deine Registrierung und Vorstellung. http://www.angels-devil.forumo.de ~Wir geben Mut, ob Ebbe oder Flut~

18.11.2013 19:18
secret-world E-Mail Website Das Secret World, ist ein PRIVATES Forum für Frauen mit einer Essstörung. Wir sind eine familiäre Gemeinschaft, die sich in allen Lebenslagen unterstützt. Sei es bei Stress in der Schule/Arbeit, Liebeskummer oder einfach der Tägliche Wahnsinn des Lebens. Einige von uns kennen sich Persönlich und deshalb achten wir sehr darauf, das man hier Nett zueinander ist und die Mitglieder zueinander passen. Ein Forum lebt ja nunmal von seinen Beiträgen, deshalb legen wir Wert auf Aktivität, deshalb solltest du genug Zeit mitbringen. Du bist richtig bei uns, wenn... ... du 18 Jahre oder älter bist ... eine Essstörung hast ... aktiv und schreibfreudig bist Wenn du all diese Kriterien erfüllst, und Lust hast, ein Teil von uns zu werden, dann schreib doch einfach eine kurze Bewerbung an secret-world@gmx.de

22.07.2013 12:50
mara E-Mail Website Hey ihr lieben würde gerne eine aktive Whatsapp Gruppe gründen, hast du Lust und brauchst Unterstützung? Dann melde dich bei mir Wenn du 17- 21 Jahre alt Bist. Ich freue mich auf dich. LgLG mara (:

25.01.2013 00:46
real-angels ( E-Mail | Website )
Hallo, darf ich dir das Forum "Real-Angels" vorstellen. Unser Himmel bietet einen Platz für Betroffene mit einer Essstörung oder einem gestörten Essverhalten, egal ob Adipositas, Bulimie, Binge-Eating, Magersucht oder ähnliches. Wir sehen die User nicht einfach nur als ein weiteres Mitglied im Forum, sondern uns geht es auch um den Menschen hinter dem Computer und vor allem hinter der Fassade. Wir versuchen im Forum eine harmonische und familiäre Atmosphäre zu schaffen und zu erhalten. Wir sind eine kleine Familie in einem kleinen geschützten Raum, in dem man endlich frei sein kann, wenn es die Realität nicht zulässt. Wenn wir jetzt dein Interesse geweckt haben, dann schau doch einfach mal bei uns vorbei. Du kannst dich gerne bei uns registrieren, wenn du min. 16 Jahre bist und eine Essstörung oder ein gestörtes Essverhalten hast. Wir freuen uns auf deine Registrierung und Vorstellung. http://www.real-angels.de

12.08.2011 18:30
ivy Hey :) ich finde dich total hübsch und dein Blog ist spitze, mach weiter so, wahnsinn was für einen Ehrgeiz du hast, echt Respekt ;)